Gartenarbeiten im August

von am 23. August 2013 in Pflege

Gartenarbeiten im August

Der Sommermonat August beschenkt uns meistens mit viel Sonnenstunden und viel Wärme. Wer ein Garten hat, wird im warmen August nicht von Pflegearbeiten verschont. Doch bei schönem Wetter gibt es eigentlich sowieso nichts schöneres als draußen zu sein! Hier eine grobe Übersicht.

Hecken schneiden

Ja ich habe es auch noch vor mir und ich muss sagen, dass Hecken schneiden nicht gerade mega viel Spaß macht ; ) Zumindest nicht mir. Aber gemacht werden muss es trotzdem, denn bei stark wachsenden Hecken eignet sich der August gut zum Schneiden.

Rasenpflege anpassen

Im Hochsommer brennt die Sonne oft vom Himmel. Dem Rasen tut das nicht gerade gut. Daher solltet ihr die Rasenpflege an die hohen Temperaturen und die starke Sonneneinstrahlung anpassen. Stellt das Messer am Mäher höher ein, damit der Rasen nicht zu kurz gemäht und vor dem Austrocknen und Verbrennen bewahrt wird. Mäht jetzt auch nicht mehr zu oft.

Pflanzen ausputzen und verwelkte Blüten entfernen

Damit Blumen dauerhaft gesund bleiben, sollten sie im August von verwelkten Blüten und braunen Stellen befreit werden. Schädliche Pilze lieben die kaputten Pflanzenteile und siedeln sich dort gerne an. Also weg damit. Schließlich habt ihr ja auch optisch was davon : ) Benutzt bitte immer scharfe Gartenscheren zum Entfernen von Blätter und Ästen. Ansonsten verletzt ihr Pflanzen.

Blumen

Feldsalat säen und Brokkoli pflanzen

Ihr liebt Feldsalat und wollt ihn schon bald genießen? Dann nichts wie raus ins Beet. Denn nun könnt ihr die Samenkörner säen! In rund zwei Zentimeter Tiefe in die Erde geben und gut andrücken. Pflanzt ihr mehrere Reihen sollten diese zehn Zentimeter auseinander liegen. Wer einen gleichmäßigen Wuchs möchte, pflanzt Brokkoli im August. Lasst einen Abstand von mindestens 40 Zentimetern frei. Da Brokkoli viele Nährstoffe braucht ruhig ein bisschen mit Komposterde düngen!

Zwiebeln aus der Erde nehmen

Steckzwiebeln solltet ihr jetzt aus der Erde nehmen und noch weitere acht bis zehn Tage reifen lassen. Achtet auf das Laub! Ist es trocken, sind die Zwiebeln bereit zum Rausnehmen. Der Aufbewahrungsort muss trocken sein.

Obst ernten

Unser Apfelbaum hat auch schon kräftig Äpfel abgeworfen und viele Frühäpfel sind bereits erntereif! Da dürft ihr euch schon auf tolle Apfelkuchen freuen, die jetzt wieder überall scheinbar aus dem Nichts auftauchen ; ) Zudem könnt ihr jetzt frühe Birnen, Pfirsiche, Mirabellen, Zwetschgen und Brombeeren ernten.

Fallobst aufsammeln

Bei uns im Garten fallen die reifen Äpfel direkt auf den Rasen. Häufig sind Äpfel ungenießbar, weil sie voller Würmer sind. Unser Baum ist schon knapp 100 Jahre alt : ) Egal ob das Obst essbar ist oder nicht: Fallobst sollte schnell entfernt werden. Damit vermeidet ihr die Verbreitung von Schädlingen, Krankheiten und Fäulnis.

Erdbeeren pflanzen

Ihr wollt nächstes Jahr mehr Erdbeeren haben oder neu in die Erdbeer-Branche einsteigen : )? Dann müsst ihr jetzt ans Pflanzen und Vermehren denken.

Erde lockern

Da die Sonne die Beete im August besonders austrocknet, solltet ihr die Erde regelmäßig lockern. Sonst läuft Regenwasser irgendwann nicht mehr richtig ab, weil die oberste Erdschicht zu trocken und hart ist. Außerdem fördert regelmäßiges Lockern die Belüftung der Pflanzen.

Gießen!

Ans Gießen denken! Ja, das ist eine Routineaufgabe im August. Aber schnell ist es vergessen. Geht mir selbst nicht anders. Aber regelmäßige Bewässerung tut den Pflanzen gut und sorgt für kräftige Farben und prachtvolle Blüten (vorausgesetzt alles andere stimmt auch ; )).

Hibiskus

Blüten, Bienen und Co. genießen

Und zu guter letzt: Neben der ganzen Arbeit vergisst man manchmal den Garten zu genießen. Also nehmt euch Zeit, schnappt euch einen Kaffee und beobachtet die grüne Oase und ihre Bewohner. Wenn ihr euch in Ruhe hinsetzt, entdeckt ihr vielleicht auch einige Schmetterlinge. Sie sind selten geworden, leider! Aber auch ich hatte schon Glück 2013 und durfte einige außergewöhnliche Exemplare bestaunen : ) Da man sie nur selten sieht, kommen sie einem schon vor wie kleine Wunder ; )

Ich wünsche euch frohes Schaffen!

Print article

Kommentieren

Bitte Pflichtfelder ausfüllen