Efeu im Garten

von am 2. Oktober 2012 in Gartengestaltung, Pflanzen

Efeu im Garten

Efeu sieht im Garten nicht nur dekorativ aus. Die Pflanze ist zudem auch sehr robust und pflegeleicht. Sie kann euch zum Beispiel als Bodendecker dienen oder als Kletterpflanze einen Rosenbogen schmücken. Der große Vorteil der Pflanze ist, dass sie sehr schnell wächst. Was ihr bei Efeu beachten müsst, erkläre ich euch hier.

Nur neben zähe Pflanzen Efeu setzen

Efeu wächst sehr schnell und hat robuste Wurzeln, die sich überall durchsetzen. Genau diese Eigenschaften können anderen Pflanzen zum Verhängnis werden. Wächst Efeu über empfindlichere Pflanzen und Blumen geben diese schnell auf und gehen ein. Daher solltet ihr Efeu nur neben andere Pflanzen setzen, die ebenfalls robust sind und sich gegen das Efeu behaupten können. Ansonsten könnte es sein, dass ihr mit dem Efeu andere Pflanzenarten vertreibt. Und das wollen wir ja nicht ; ) Kirschlorbeer zum Beispiel ist zäh und kommt gegen Efeuranken ohne weiteres an.

Die Standort-Anforderungen von Efeu

Efeu ist von Natur aus eine Waldpflanze und daher Schatten-Liebhaber. An Stellen mit voller Sonne wächst er weniger schnell oder gar nicht. Auch Feuchtigkeit mag Efeu und der Boden sollte nicht zu trocken sein. Jedoch sind die Pflanzen nicht besonders wählerisch was den Boden angeht. Bei mir wächst Efeu an verschiedenen Stellen im Garten. Zum einen gefällt es dem Efeu zwischen Sandsteinen sehr gut. Da kann es schon mal sein, dass aus den kleinsten Ritzen einer Sandsteinmauer Efeuranken herauswachsen. Wie ich finde, sieht das aber sehr hübsch und dekorativ aus. Daher lasse ich das Efeu gerne wo es ist : ) Zum anderen gedeiht es auch unter Bäumen wunderbar. Außerdem sind fast alle Arten von Efeu winterhart.

Efeu

Schadet Efeu Bäumen?

Generell würgt Efeu Bäume nicht und nimmt ihnen auch keine Feuchtigkeit. Schließlich ziehen Bäume die notwendige Feuchtigkeit aus den tiefen des Erdreichs. Bäume dienen der Kletterpflanze als Kletterhilfe. Allerdings kann es schon mal vorkommen, das Bäume eingehen, wenn der gesamte Stamm davon „befallen“ ist. Denn dann bekommt der Baum weniger Sauerstoff. Aber meistens passiert das nur, wenn der Baum sowieso schon schwach ist.

Efeu an Haus-Fassaden

Da Efeu eine perfekte Kletterpflanze ist, kann sie auch unschöne Fassaden verschönern, weil sie auch an den Wänden hoch klettert. Allerdings sollte man hier vorsichtig sein. Denn schnell wächst die Pflanze nach oben und verletzt die Oberfläche der Wand. Ich habe es bei meinen Eltern erlebt. Die hatten fast das gesamte Haus in Efeu gepackt ; ) Irgendwann musst das Efeu dann aber weg und die Fassaden mussten ausgebessert werden. Denn die Wurzeln hinterlassen Rückstände an den Fassaden, die nicht einfach abgeschrubbt werden können. Das sollte man vorher wissen.

Print article

Kommentieren

Bitte Pflichtfelder ausfüllen