Bambus im Garten

von am 3. September 2012 in Gartengestaltung, Pflanzen

Bambus im Garten

Bambus ist meiner Meinung nach eine wunderschöne Pflanze für den Garten. Sie verleiht jeder Sitzecke eine gemütliche Atmosphäre und sorgt für Urlaubsfeeling. Jedoch sollte man vorab einige Punkte beachten, wenn man diese Naturschönheit in sein grünes Reich aufnehmen möchte.

Achtung Verbreitung!

Viele Bambusarten vermehren sich rasant schnell. Wer Bambus in seinem Garten daher einfach einpflanzt, könnte schnell negativ überrascht sein, wie schnell Bambus wächst und sich hartnäckig verbreitet. Ist Bambus erstmal ausgewuchert, wird es enorm schwer die Pflanze wieder einzugrenzen. Bambus verbreitet sich oft unterirdisch über mehrere Meter weit. Gerade für Besitzer von kleineren Gärten kann es daher schnell zu Ärger mit den Nachbarn kommen ; )

Außerdem sind die Wurzeln sehr stark und können auch härtere Hindernisse durchdringen. Daher kann ich nur davon abraten Bambus einfach irgendwo hinzupflanzen!  Es ist zum Beispiel zu beachten, dass Bambus sandigen Boden liebt und dort noch schneller wächst.

Empfehlung

Ich kann euch daher empfehlen Bambus in große Gefäße zu pflanzen und nicht direkt in den Garten. Es gibt zwar viele andere Möglichkeiten Bambus einzugrenzen, jedoch kann niemand garantieren, dass sich die robuste Pflanze nicht trotzdem unterirdisch vermehrt. Eine Bekannte von mir hatte zum Beispiel eine clevere Idee. Sie hatte im Keller noch eine alte Badewanne, die eigentlich auf den Sperrmüll sollte. Allerdings suchte sie noch ein Dekoelement für ihren Garten und wollte unbedingt Bambus pflanzen. Da die Badewanne eigentlich ganz dekorativ aussah, machte sie kurzen Prozess: Sie platzierte die Wanne an einer sonnigen Stelle und pflanzte den Bambus direkt hinein. Seitdem wächst und gedeiht der Bambus und bietet einen tollen Sichtschutz.

Wer natürlich einen großen Garten hat, kann sich auch mit anderen Hilfsmitteln und natürlichen Eingrenzungstechniken helfen und den Bambus direkt in die Erde einpflanzen. Man sollte dann aber genau überlegen welche Stelle man dafür wählt und sich beim Kauf über die jeweiligen Eigenschaften der Bambusart beraten lassen.

Bambus als Gestaltungselement

Bambus ist vielseitig einsetzbar. Zum Beispiel dient er optimal als Sichtschutz, Windschutz oder zur Begrünung von Terrassen. Ein praktischer Vorteil von Bambus ist, dass die Pflanze auch Minusgrade von bis zu 20 °C überleben kann. Daher eignet sich die immergrüne Schönheit auch ideal für die deutschen Gärten. Sehr schön sind auch die Lichtverhältnisse und Geräusche, die durch Bambus entstehen, wenn der Wind hindurch bläst. Urlaubsgefühle sind da vorprogrammiert ; )

Bildquelle: Wikimedia / Creative Commons – Stan Shebs

Print article

Kommentieren

Bitte Pflichtfelder ausfüllen